Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2019

In der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Sportvereins Sinbronn wurde die Vereinsführung in einer raschen Wahl von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt. So fungiert Helmut Heiß weitere zwei Jahre als Vorsitzender, sein Stellvertreter bleibt Joachim Beck. Einen Wechsel gab es beim finanziellen, so übernimmt Markus Adler von Tobias Leonhardt die Funktion des 3. Vorstands bzw. Vereinskassiers, der nun wiederum für die Wirtschaftskasse verantwortlich ist. Komplettiert wird das Führungsteam durch Susanne Wittmann, die als Schriftführerin bestätig wurde.

Personelle Änderungen gab es im sportlichen Bereich. So wird der wiedergewählte sportliche Leiter Jochen Mahler im Seniorenbereich zukünftig von den neu gewählten Spielleitern André Schürrle und Markus Keitel unterstützt. Andreas Strauß löst Michael Brandner als Jugendleiter ab, der jedoch weiterhin zusammen mit Andreas Auer, Erich Babel, Michael Bauer, Barbara Baumgärtner, David Eißner, Michael Fuchs, Christoph Heiß, Peter Killig, Gerhard Metzger, Michael Piott, Jasmin Schletterer und Stefan Schürrle als Beisitzer in der Vorstandschaft ist. Da einige Vorstandsmitglieder nicht mehr zur Wahl standen, kommt mit  Jasmin Schletterer (Beisitzerin) und Tamara Beck (Kassenprüferin) frisches Blut in die Vorstandschaft. Sowohl der Wahlausschuss als auch Helmut Heiß bedankten sich bei allen die sich zur Wahl stellten, da es mittlerweile leider nicht mehr selbstverständlich ist, solch ein Amt zu übernehmen.

In seinem Rechenschaftsbericht erläuterte Helmut Heiß die wesentlichen Tätigkeiten der Vorstandschaft im abgelaufenen Jahr. Besonderer Dank ging an alle Mitglieder des Sportvereins und des Fördervereins, die immer tatkräftig den SVS unterstützten. Ohne diese Leistungen wäre es nicht möglich gewesen, die Veranstaltungen des Vereins durchzuführen. „Unsere Veranstaltungen im vergangen Jahr,“ so Heiß, „waren immer sehr gut besucht.“ Dies wirkt sich auch finanziell positiv aus, und so konnte man mit Unterstützung des Fördervereins das Rasenmäher-Darlehen komplett tilgen und muss ab sofort nur noch das Darlehen für den Sportplatz ableisten.

Michael Brandner verschaffte der Versammlung einen Überblick über den Spielbetrieb in der Jugendspielgemeinschaft mit dem TSV Dorfkemmathen und dem SC Aufkirchen. Hierbei musste er zum Abschluss erneut feststellen, dass der Anteil an Kindern und Jugendlichen vom SVS sehr niedrig ist und man dringend Nachwuchs benötige.

Jochen Mahler gab einen kurzen Abriss der beiden Herrenmannschaften im vergangenen Jahr, das vor allem durch den Abstieg und personellen Engpässen geprägt war. Bei der Reservemannschaft konnte man mit den Sportfreunden Ammelbruch kurzfristig noch einen Partner für eine Spielgemeinschaft in der aktuelle Saison finden. Doch trotz der gemeinsamen Mannschaft musste man auch hier in der Hinrunde schon ein Spiel wegen Spielermangels absagen. Des Weiteren wird für die kommende Saison nach einem neuen Trainer gesucht, da Stefan Schletterer mit dem Abschluss der Saison seine Trainerlaufbahn beim SV Sinbronn aus persönlichen Gründen erstmal beendet.

Michael Bauer berichtete in Vertretung der Versammlung kurz vom AH-Betrieb, der als Spielgemeinschaft mit den Sportfreunden Dinkelsbühl geführt wird. Auch hier steht es momentan eher schlecht um die personellen Situation des SVS, was leider den Problemen im Seniorenbereich geschuldet ist, da die AH-Spieler im regulären Spielbetrieb aushelfen mussten.

Zum Abschluss hatte Heiß für die scheidenden Mitglieder der Vorstandschaft kleine Präsente. So bedankte er sich bei Karl Bieringer und Friedrich Prechter für ihre jeweils 32jährige Tätigkeit als Kassenprüfer, bei Claudia Beck für das Führen der Wirtschaftskasse in den letzten 8 Jahren, bei den Beisitzern Andreas Bromberger (12 Jahre) und Manuel Eder (4 Jahre) sowie beim Spielleiter Stefan Beck (4 Jahre und zuvor 4 Jahre Beisitzer).

Für 25jährige Vereinstreue konnten die Mitglieder Friedrich Beyer, Alexander Bromberger, Peter Killig, René Meisel, Manuel Miess, Andreas Präger, Ernst Präger, Oliver Röseler, Monika Schlötterer und Martin Sonntag geehrt werden.

 

Neuer Trikotsatz für die A-Jugend
Sven Oberhauser von der Generali überreichte der A-Jugend beim letzten Heimspiel einen neuen Trikotsatz. Grund dafür ist die größte Trikotaktion Deutschlands von der Generali und DVAG.
#trikotaktion2018

Vorbereitungsplan 2018/19



Gruppeneinteilung Saison 2018/19



Spielgemeinschaft mit der zweiten Herrenmannschaft in der kommenden Saison

Nun ist es offiziell, wir haben für unsere Reservemannschaft einen Partner für eine Spielgemeinschaft gefunden. So einigte man sich mit den Sportfreunde Ammelbruch e.V. darauf, in der kommenden Saison die zweite Mannschaft gemeinsam als SG Sinbronn/Ammelbruch II in der B-Klasse starten zu lassen.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!


Jahreshauptversammlung 2018
 
In seinem Bericht zog Vorstand Helmut Heiß für den sportlichen Bereich insgesamt ein positives Fazit. Denn die erste Mannschaft habe trotz der anfänglichen Schwierigkeiten in der laufenden Saison wieder in die Erfolgsspur zurückfinden können. Letztlich werde es aber darum gehen, den Abstieg aus der Kreisklasse zu vermeiden. Die turnusmäßigen Veranstaltungen des Vereins fanden teilweise mehr oder weniger Anklang, weshalb er an alle appellierte wieder präsenter zu sein.
Trotz der rückläufigen Mitgliederentwicklung war das Jahr 2017 ein finanziell erfreuliches Jahr, was unter anderem auch am Förderverein lag, der den Hauptverein immer wieder durch Spenden oder bei Veranstaltungen unterstützte. Heiß bedankte sich zum Ende seines Berichts bei den anwesenden Mitgliedern des Fördervereins, den eigenen Mitgliedern für ihre Unterstützung im letzten Jahr und natürlich bei Spendern und Sponsoren.
Einen Überblick über die Leistungen der Herrenmannschaften gab der sportliche Leiter Jochen Mahler. Die Saison 2016/17 schloss die 1. Mannschaft in der Kreisklasse auf dem 9. Platz ab. Die 2. Mannschaft belegte Platz 6 in der B-Klasse. Die aktuelle Vorrunde sei durch den Trainerwechsel gekennzeichnet gewesen. Mit Stefan Schletterer sei eine interne Lösung gefunden worden. Angesichts der jüngsten Erfolge werde die Zusammenarbeit zumindest bis zum Ende der Saison fortgesetzt. Die Reservemannschaft habe mit personellen Engpässen zu kämpfen, da immer wieder Spieler in der 1. Mannschaft aushelfen müssten. Zur neuen Saison werde deshalb für die 2. Mannschaft ein Partner für eine Spielgemeinschaft gesucht.
Im Jugendbereich befindet man sich mit sämtlichen Mannschaften in einer Spielgemeinschaft mit dem TSV Dorfkemmathen und dem SC Aufkirchen.
Michael Brandner verlas stellvertretend die Berichte aller Jugendbetreuer. Herausragend war im abgelaufenen Jahr der Aufstieg der A-Junioren in die Kreisklasse. Hier belegt die Mannschaft aktuell einen beachtlichen 3. Platz.
Zum Schluss der Versammlung wurden mehrere Vereinsmitglieder für ihre Vereinstreue geehrt. Für 25-Jahre waren es Ingrid Balmberger, Joachim Beck, Dieter Geier, Monika Heller, Birgit Metzger und Andreas Strauß. Auf 40 Jahre brachten es Josef Paznocht, Anton Ahamer und Werner Ahamer. Den nicht-anwesenden Jubilaren wird die Ehrung nachgereicht.

Jahresabschlussfeier
 
Zur traditionellen Jahresabschlussfeier traf sich der SV Sinbronn dieses Jahr im Gasthof Goldenes Rössle in Sinbronn. Die zahlreichen Gäste begrüßte 1. Vorstand Helmut Heiß, der nach einem kleinen Rückblick zusammen mit dem Sportlichen Leiter Jochen Mahler die Ehrung verdienter Spieler für eine runde Anzahl absolvierter Spiele vornahm.

Dabei konnte Stefan Schletterer eine Ehrenurkunde für 750 Spiele in Empfang nehmen, ebenso wie Joachim Beck für 700 Spiele, Markus Beck für 600 Spiele und Peter Killig für 400 Spiele. Weitere Urkunden erhielten Michael Riedmüller für 300 Spiele, Tobias Leonhardt und Johannes Röttinger für jeweils 250 Spiele sowie David Eißner für 200 Spiele. Für ihre ersten 100 Spiele beim SVS wurden Alexander Thein-Beier, Christian Dammer und Daniel Gradenegger geehrt.

Bei der Kür zum Sportler des Jahres fiel die Wahl mit großer Mehrheit auf Stefan Schletterer. Nachdem Martin Babel Anfang Oktober sein Traineramt niederlegte, löste ihn Schletterer in der Trainerrolle ab und fand einen Weg, dass die Spieler wieder Spaß am Fußballspielen entwickelten, wodurch sich schnell Erfolge einstellten. In seinem kurzen Bericht bedankte sich Trainer Schletterer bei den Spielern der beiden Mannschaften für ihre Unterstützung in den letzten Wochen und überreichte stellvertretend den Spielführern Christoph Heiß und David Eißner ein kleines Präsent.

Für den heiteren Teil des Abends hatten einige Spieler ein Bingo-Spiel auf den SV Sinbronn zugeschnitten, dieses wurde mit großer Begeisterung von allen Gästen gespielt. Die Preise hierfür wurden von Sponsoren des Vereins zur Verfügung gestellt, bei denen wir uns noch mal recht herzlich bedanken.
Als Schlusspunkt des wieder mal kurzweiligen Abends trat noch Susi Wittmann auf, die stellvertretend für das Christkind mit einem netten Gedicht das Jahr Revue passieren lies und einige Geschenke verteilte.